Die Magie der Handpan - 30.07.2020

Musizierst Du manchmal völlig ungezwungen, tanzt Dir die Seele aus dem Leib oder performst Deinen Lieblingssong lauthals unter der Dusche? Ich beinahe täglich. Es sind Momente enormer Freiheit und gefestigtem Selbstbewusstsein.

Selbst die Wissenschaft zeigt, dass derartiges Benehmen ein Indiz innerer Balance ist. Die direkte Voraussetzung für spontane Inszenierungen lautet nämlich Losgelöstheit. Diese entsteht aus verdichteten Verknüpfungen beider Hirnhälften, sprich ausgeglichener Hirnaktivität.
 
Wie ich mein Gleichgewicht erlange? Es sind die faszinierenden Klänge der Handpan. Während meiner Arbeit im Weltmusikladen Raven-Spirit bin ich täglich von ihnen umgeben. Kreisen die Hände beim Spielen in der liegenden Acht, erforsche ich meinen Rhythmus, entdecke meinen Flow. Jeder Spieler stärkt damit seine eigene Unbekümmertheit und findet in seine Balance.
 
Metallpfannen mit Rockstarpotenzial 

Seinen Ursprung findet die Handpan – damals Hang (berndeutsch: Hand) – vor rund 20 Jahren in der Werkstatt von Felix Rohner und Sabina Schärer in Bern. Als Reaktion auf das einem Ufo ähnelndem Metallinstrument ist eine ganze Instrumentenfamilie entstanden. Sie trägt den Namen Handpan. Allen Handpfannen ist gemein, dass sie aus zwei Metallschalen bestehen und mit unseren zehn Fingern gespielt werden. Alles andere interpretieren aktuell über 200 Klangtüftler weltweit auf ihre eigene Art und Weise. Dabei ist sich Thomas Hari Würmli sicher, in der Handpan ein Therapie-Instrument der Zukunft gefunden zu haben.
 
Resonanz und Erfolge der Handpan 

Bei Raven-Spirit begleiten wir Leute durch das Spielen der Handpan bereits seit gut sechs Jahren zurück in den Fluss des Lebens. Zu den Interessierten zählen Junge genauso wie Reifere und Menschen aus jeder Gesellschaftsschicht. Doch eines haben sie gemeinsam: Sie wurden in den Bann der berührenden Handpan Klänge gezogen. Sätze wie: „Ich war wie verzaubert, musste stehenbleiben und lauschen“, hören wir in unseren Workshops regelmässig.

Dementsprechend motiviert beginnen Neulinge der Handpan erste Melodien zu entlocken. Rasch gelingen Fortschritte und Freude breitet sich bereits nach kurzer Übungszeit aus.
 
Fliessen lassen und Einklang erfahren

Ein berühmter Satz des griechischen Philosophen Heraklit lautet: Panta Rhei – Alles fliesst, alles ist Schwingung.
Dieser Erkenntnis nach besteht unser Körper aus einer Sinfonie von Schwingungen. Jeder Mensch singt sein Lied und bringt damit sein ureigenes Wesen zum Ausdruck. Sind in unserem inneren Orchester einige Musiker „verstimmt“, äussert sich dies als Abweichung unseres Gesundheitszustandes. Es entsteht Krankheit.

Gelingt jedoch die Reetablierung des inneren EIN-KLANGs, werden physische Systeme nachziehen und sich an das Urprinzip von Gesundheit, Harmonie und Glück erinnern.
 
Genau dieser Maxime rücken wir beim Spielen der Handpan näher. Bereits in etlichen Urkulturen wurde das über längere Zeit gleichmässige Spielen eines Rhythmus zu Heilungszwecken eingesetzt. Die intensive Erfahrung bewirkt eine Tiefenentspannung. Aggressionen, Verspannungen, Traurigkeit und Ängste lösen sich auf, Lebensfreude und Glücksgefühle werden aktiviert. Dabei basiert der Idealzustand beim Spielen der Handpan auf Gedankenlosigkeit. Innerlich leer und gleichzeitig völlig im Fluss, blüht der Spieler im Rhythmus auf. Werden unsere rationale und emotionale Seite durch Überkreuzbewegungen darüberhinaus optimal verknüpft, fühlen wir uns glücklich und erfüllt.

Klingt alles wunderbar! Allerdings richtet sich die westliche Welt tendenziell stark auf den Einsatz des Intellekts aus. Insofern rückt der Zugang zu unserer rechten Hirnhälfte, zu unseren Gefühlen oft verarmt in den Hintergrund. Die Handpan bietet uns jedoch einen Weg zurück in den elementaren Fluss des Lebens. Wir freuen uns, auch Dich auf diesem Weg zu begleiten.

 

Dazu inspiriert das Gedicht von Phylicia Rashad:

Bevor ein Kind spricht, singt es. 

Bevor es schreibt, zeichnet es.

Sobald es stehen kann, tanzt es.

Kunst ist die Basis des menschlichen Ausdrucks.

 

Autorin: Malin Shakti Würmli

Nach dem Abschluss meines Studiums entschloss ich mich dazu, meinem Herzen zu folgen und gemeinsam mit meinem Vater Thomas Würmli die Führung von Raven-Spirit zu übernehmen. Wir wollen Lebensfreude, Balance und Spass an Klängen vermitteln. Ohne selbst Noten lesen zu können, verkaufen und unterrichten wir seit über 25 Jahren eher unkonventionelle Instrumente aus der ganzen Welt. Unsere Vision ist es, Musik für jeden zugänglich zu machen.

 

Icon