Feder - Die Leichtigkeit des Seins

Eine lichtvolle Verbindung zum Himmel

Die Feder kann als Symbol für die Leichtigkeit des Lebens gesehen werden und erinnert uns daran das Element "Luft" in Balance zu halten. Des Weiteren scheint die Feder nicht nur eine Verbindung zur Luft, sondern auch zum lichtvollen Himmel und der Sonne zu bergen. Aus diesem Grund interpretieren viele Kulturen die Feder ebenfalls als Symbol der Macht und Stärke.
 

  • Material: aromatisches Holz
  • Grösse: 8,5 cm
     

Die Bilder zeigen leider nur beschränkt die Feinheiten dieser Schnitzereien. Es sind alles Einzelstücke, die mit viel Liebe und Detailarbeit erschaffen wurden.

Artikel-Nr: RS-01203
Lieferbar in 3 - 5 Arbeitstagen
Nur als Einzelstück erhältlich
36.00 CHFin den Warenkorb
inkl. 7.7% MWSt.
Zahlung gegen Vorauskasse

Zurück zur Übersicht
image.jpg

Di. 04. - So. 09.10.2022

Schamanische Energie- & Ritualarbeit (Ausbildung Teil 3)

Es erwarten Dich über ein Jahr verteilt vier intensive Ausbildungsblöcke, in denen Dir Sabine und Thomas Techniken vermitteln, durch die Du Deine Kräfte, Dein Potenzial erwecken kannst.

Zum Goldenen Hirschen
Rigi Klösterli

image.jpg

Sa. 08. - So. 09.10.2022
10:00 - 17:00

Healing Haka - Pou Uira

Inspirierendes Healing Haka Seminar mit Waimaania
und Ojasvin aus Neuseeland

Mangalam Yoga & Ayurveda
Affoltern am Albis

image.jpg

So. 30.10.2022
09:00 - 18:30

Schamanen Trommel Bauritual

Ausgebucht - keine Warteliste mehr möglich
Alternativdatum 11. Dezember 2022

Raven-Spirit
Obfelden

image.jpg

So. 13.11.2022
10:00 - 17:00

Mantra & Meditation mit Dechen Shak Dagsay

Dechen singt mit uns erstmals die Mantras ihres neuen Albums "emaho - the Story of Arya Tara"

Mangalam Yoga & Ayurveda
Affoltern am Albis

Anhänger - Raven Skull

Anhänger - Raven Skull

Für mehr Selbstvertrauen und Klarsicht

Anhänger - The Divine Feminine

Anhänger - The Divine Feminine

Das heilige Weibliche ist die uralte Stimme, die das Lied der Schöpfung singt

Karten der Kraft

Karten der Kraft

Eine schamanische Einweihung in die »Medizin« der Krafttiere